Dunaris Heilwasser

Das Dunaris Heilwasser ist heute ein Produkt von Dauner Sprudel. Dauner Sprudel stellt haber längst nicht nur das Dunaris Heilwasser her. Benannt ist das Wasser nach der Stadt Daun im Landkreis Vulkaneifel in Rheinland-Pfalz.

Dunaris gehört heute zur Firma Dauner Sprudel GmbH in Daun. Der Vertrieb der wässer, neben Dunaris sind das noch Dauner und Kristall, erfolgt vor allem im Bereich der Vulkaneifel und größtenteils in Rheinland Pfalz. Daun ist ein heilklimatischer und Kneippkurort. Die gesundheitstouristische Tradition Dauns als Mineralheilbad und Luftkurort reichen dabei bis ins frühe 20. Jahrhundert zurück. Die offizielle Anerkennung als heilklimatischer Kurort erhält Daun allerdings erst im Jahr 1974. Seit 1973 ist der Ort in der Eifel zudem Kneippkurort.

Erstmals erwähnt wurde die Quelle wohl bereits im Jahr 1548. Das natürliche Heilwasser ist wohl ein alkalischer Säuerling.

Dunaris Heilwasser gegen Krebs?

Es gab vor circa 70 Jahren auch Versuche von Krebs befallene Menschen mit Dunaris Heilbrunnen zu behandeln. Zumindest gibt es eine Werbebroschüre der Dunaris Quellen aus den 1930er Jahren, die das nahe legen. Dr. Everson und Dr. Cole berichteten 1956 über 600 Fälle, 1959 über 112 Fälle, bei denen durch regelmäßige Verabfolgung von Dunaris Heilbrunnen sich die Krebse zurückbildeten. Eine weitere Abhandlung (Dunaris – das Heilwasser gegen den Krebs) wurde 1977 von Dr. P. G. Seeger veröffentlicht.

Die Abhandlung von Dr. Seeger war wohl in der Zeitschrift Naturheilpraxis (Nr. 3/1977, Seiten 254-258) veröffentlicht worden. Darin bezieht dieser sich wohl auf die Wirkung des natürlichen Heilwassers Dunaris Heilbrunnen in der Krebstherapie. Die Forschungsarbeiten sollen bis in das Jahr 1932 zurückreichen. Aufgeführt ist auch ein Dr. Goldstein, der sich als erster Arzt mit Statistiken über die Verteilung von Krebstodesfällen auseinandergesetzt haben soll. Dabei entdeckte dieser Arzt, dass sich im Landkreis Daun in der Eifel eine deutlich geringere Sterblichkeit auf Grund von Krebserkrankungen finden ließ. Nicht nur die Sterblichkeit lag weit unter dem Durchschnitt, auch die Häufigkeit der Krebserkrankungen war deutlich geringer. Es kam zu Trinkwasser- und Bodenforschungen. Und in der Folge kam man wohl zu der Überzeugung, dass dem Dunariswasser, das aus dem vulkanischen Gestein kommt, eine große Bedeutung in der Verhütung und Behandlung des Krebses zuerkannt werden müsse.

Es folgten weitere Untersuchungen. Zunächst vermutete man, dass Magnesium als Katalysator eine wichtige Rolle spielen könnte. Dann entdeckt man Germanium im Wasser und dieses Germanium soll zumindest bei Mäusetumoren eine deutliche Wachstumshemmung und Verkleinerung zur Folge gehabt haben. Germanium soll außerdem die Bildung von Blutkörperchen und deren Zahl vermehren.

Die Abhandlung des Dr. Seeger soll in der Zeitschrift Naturheilpraxis (Nr. 3./1977, Seiten 254-258 veröffentlicht. Leider konnte ich diese nicht einsehen.

Ob man wirklich darauf hoffen kann, sei mal dahingestellt. Zumindest ist das Heilwasser aus der Dunaris Heilquelle bereits seit 1910 als natürliches Arzneimittel amtlich anerkannt.

Bevor man sich nun in den nächsten Supermarkt aufmacht, oder versucht Dunaris Heilwasser online zu bestellen: Ich habe keine Angaben darüber gefunden, bei welchen Krebsarten genau, was wie wirken soll. Und wenn ich inzwischen eins über Krebs weiß, dann das es sehr viele verschiedene Arten von dieser Krankheit gibt.

Wer sich weiter mit dem Thema beschäftigen möchte, es gibt bei Google Books einen Hinweis auf das Buch:

Die Dunaris-Quelle, eine neue Waffe im Kampf gegen den Krebs, und ihre Wirkung auf Herz- und Leberleiden, von Ferdinand Goldstein, aus dem Jahre 1931. Dabei handelt es sich wohl um ein 16 Seiten starkes Büchlein, dass als Band 1 von Dunaris-Quelle Werbeschriften bezeichnet wird. Das Büchlein ist auch im Verlag der Dunaris-Quelle erschienen.

Produkte der Dauner Quellen

  • Dauner Mineralquelle. DAUNER Mineralquelle. Hochmineralisiert mit 4531 mg/l Mineralien. Zum Sport, zur Arbeit, für Ihre Lebenskraft..
  • Dauner Urquelle. DAUNER Urquelle. Ausgewogen mineralisiert. Zum Essen, zur Ruhe, zum Wein.
  • Dauner Erfrischungsgetränke. DAUNER Erfrischungsgetränke. Wertvolle Mineralien und fruchtiger Geschmack.
  • Dauner Premium
  • Dunaris Heilwasser

Dunairs Heilwasser Medizinische Anwendungen

  • Bei Erkrankungen des Magens und Darms, insbesondere bei Übersäuerung des Magens.
  • Zur allgemeinen Anregung der Verdauung und Förderung der Harnausscheidung.
  • Zur Prophylaxe von Harnsäuresteinen.
  • Zur unterstützenden Behandlung von chronischen Harnwegsentzündungen mit Ausnahme von Infektionen mit E. coli.Zur Unterstützung der Therapie bei Diabetes, Gicht und Alkoholmissbrauch.

Dosis: Die Dosis reicht von einem Glas zu den Mahlzeiten (langsam getrunken) zur Anregung der Verdauung bis hin zu ca. 3 Flaschen a 0,75 Liter bei Harnwegserkrankungen.

Dunaris Heilwasser ist reich an Magnesium, Hydrogencarbonat und Kohlendioxid.

http://www.dauner-quellen.de